Goethe Center for Scientific Computing (G-CSC)

Goethe University Frankfurt

Personal tools

Modellierung und Simulation III

Prof. Dr. G. Queisser, M. Stepniewski, M. Breit

Vorlesung "Modelling and Simulation III" /

"Computational Neuroscience" /

"Neuro-Bioinformatik"

 

Zeiten und Ort

  • Vorlesungszeiten: jeden Dienstag und Mittwoch jeweils von 10:00h s.t. - 12:00h (Beginn 15.10.2013)
  • Übungszeiten: jeden Dienstag im Anschluss an die Vorlesung von 12:00h s.t. - 14:00h (Beginn 29.10.2013)
  • Veranstaltungsort: Seminarraum 5, G-CSC, Kettenhofweg 139


Material / Downloads:


Skript:

Das Vorlesungsskript befindet sich gerade in Überarbeitung. Ein Zwischenstand wird gelegentlich hier zur Verfügung gestellt.
 
Skriptum Computational Neuroscience  (Stand 30.01.2014)

Volumengittergenerierung in der Computational Neuroscience Folien (Stand 21.01.2014)


NEURON:

Hinweis:
Für die Installation von NEURON unter Windows ist die Installation der GNU Entwicklerwerkzeuge mittels MinGW notwendig.
 

Übungsblätter:

Ausarbeitungen zu den Übungsaufgaben sollen einzeln erstellt und zum angegebenen Termin (zu Beginn der Übung) schriftlich eingereicht werden. Die Besprechung der Aufgaben findet in der Übung statt.

Blatt 01   (Abgabe 29.10.2013)

Blatt 02   (Abgabe 12.11.2013)  korrigierte Fassung!

Blatt 03   (Abgabe 19.11.2013)

Blatt 04   (Abgabe 03.12.2013)  Abgabefrist verlängert!

Blatt 05   (Abgabe 17.12.2013)

Blatt 06   (Abgabe 14.01.2014)  Korrektur in Erinnerung zu 6.2 und in 6.1

Blatt 07   (Abgabe 21.01.2014)

Blatt 08   (Abgabe 04.02.2014)  letztes Blatt, Korrektur in 8.1

 

Veranstaltungsbeschreibung:

 

Prof. Dr. G. Queisser, M. Stepniewski, M. Breit
Modellierung und Simulation III (SWS: 4V+4PR)

Inhalt: 

1. Schnelle Löser für große Gleichungssysteme: Spezielle Mehrgitterverfahren.

2. Anwendungen: Hier kommen Anwendungen aus Biologie, Medizin, Physik u.a. zur Diskussion.

Zielgruppe:   Diese Vorlesung richtet sich an Studierende der Informatik (BS, MS), Bioinformatik (BS, MS), Mathematik (BS, MS), Physik (BS, MS).
Nützliche Vorkenntnisse: Inhalt der mathematischen Grundvorlesungen sowie der Lehrveranstaltung "Einführung in die Numerische Mathematik", Programmierkenntnisse

 

Prof. Dr. G. Queisser, M. Stepniewski, M. Breit
Computational Neuroscience (SWS: 4V+2Ü)

Inhalt: 

1. Grundlagen der rechnergestützten Neurowissenschaften.

2. Gängige Modellierungsansätze.

3. Detaillierte Modellierung von biophysikalischen Prozessen. 

a. Methoden zu Geometrierekonstruktion,

b. Grundlagen partieller Differentialgleichungen,

c. Modellentwicklung,

d. Softwarelösungen

4. Anwendungen aus aktueller Forschung.

Zielgruppe:   Diese Vorlesung richtet sich an Studierende der Informatik (BS, MS), Bioinformatik (BS, MS), Mathematik (BS, MS), Physik (BS, MS).
Nützliche Vorkenntnisse: Inhalt der mathematischen Grundvorlesungen sowie der Lehrveranstaltung "Modellierung und Simulation I"

 

Prof. Dr. G. Queisser, M. Stepniewski, M. Breit
Neuro-Bioinformatik (SWS: 4V+2Ü)

Inhalt: Das Modul Neuro-Bioinformatik umfasst drei Themengebiete.

1. Einführung in die theoretischen Neurowissenschaften: Hierzu zählen Themen aus dem Bereich der zellulären sowie der Netzwerksignalverarbeitung. Dieser Teil umfasst alle etablierten Methoden und dient als Einführung in ein interdisziplinäres Vokabular und in interdisziplinär hergeleiteten Modelle.

2. Aufbauend darauf werden fortgeschrittene Modellierungsansätze diskutiert. Diese bauen auf einem vorausgehenden kompakten Einführungsteil in die numerische Modellierung und Simulation auf und beinhalten detaillierte, räumlich und zeitlich differenzierte, biophysikalische Modelle.

3. Ferner werden ausgewählte Themen aus der aktuellen Forschung diskutiert.


Zielgruppe:   Diese Vorlesung richtet sich an Studierende der Informatik (BS, MS), Bioinformatik (BS, MS), Mathematik (BS, MS), Physik (BS, MS).
Nützliche Vorkenntnisse: Lehrveranstaltung "Modellierung und Simulation I"



Bei Fragen können Sie sich gerne an einen der folgenden Mitarbeiter wenden:
gillian.queisser@gcsc.uni-frankfurt.de,
martin.stepniewski@gcsc.uni-frankfurt.de,
markus.breit@gcsc.uni-frankfurt.de